Erstes Training im neuen Jahr

Da an diesem Tag noch kein Training in Ebernhahn stattfand, hatten wir beschlossen, dann heute ein erstes Training im neuen Jahr in Löhndorf zu starten.

Wir hatten uns dann mit Gerhard und Gerlinde verabredet, um gleichzeitig mit unseren Hunden zu trainieren.

Es kam aber anders: Gerlinde ließ es sich nicht nehmen, uns über die Schulter zu schauen und uns auch einzeln zu trainieren.

Dafür schon einmal einen ganz lieben Dank!

Und es war wichtig. Selber sieht man nicht unbedingt die Fehler, die man sich selber einbaut.
So ging es heute noch einmal "back-to-the-roots", da Odin in letzter Zeit bei der Fußarbeit immer mehr bedrängt und ich nicht erkennen konnte, woran dies liegen könnte.
Nun weiß ich es. Und eigentlich logisch, wenn man es weiß.

Jilly:



Jilly ist läufig und hat weit abgesetzt trainieren können.

Odin:


Arbeiten an der Grundstellung und dem Anschauen.

Yuma:


Gerhard bekam "Trockentraining" und Yuma wurde dann schon mal von Biggi warm gemacht.


Gleiche Aktion wie bei Odin.

Champ und Dory:




Wenn die Fachfrau trainiert, sieht man das natürlich.
Also Ansporn für uns.