Doberfun

Aufgrund anderer Termine ging es heute nicht in den Westerwald, um dort mit den Freunden zu trainieren.
Aber nichts tun ist auch "doof", also wenigstens auf den hiesigen Hundeplatz und zwischen dem Spielen kurze Trainingseinheiten eingeflechtet.

Um die derzeit matschigen Plätze jeweils nicht einzeln zu sehr zu belasten, ging es wieder auf alle drei Trainingsplätze.

Junghund- / Rüpelplatz:


Nach dem Aufwärmen ein wenig an der Sprungkraft und Muskulatur gearbeitet.
Die Platte ist minimal beweglich, so dass Odin auch hier ausgleichen muss.


Die Ohren zeigen in Richtung Ball ;-)


Jilly guckt viel von Odin ab (auch das, was sie nicht soll).
Nach kurzer Übungseinheit geht sie zum Sitzen jetzt nicht mehr "meilenweit" zurück.


Zwischendurch immer wieder Spaß.



Synchronhüpfen.


Identifizierübung. Und ja: wir haben danach wieder aufgeräumt!



2. Schutzdienstplatz / BH-Gruppen-Platz:



Geschwindigkeit auf die Box bringen.

 

Kurz noch einmal In-sich-gehen.


Und wieder Action!




3. Agilityplatz:


Tunnel.


Reifen.


Cool down.