Landskroner Felder

[208-17-724-6.8-639.6-4668.1]

Bei angehmen kühleren Temperaturen am heutigen Tag ging es mit Jilly heute in Richtung der Straußenfarm Remagen, um dort in der Nähe eine Rundwanderung über die Felder der Landskrone zu machen.


Wir starten auf der Zufahrt zum Golfplatz Remagen und sehen rechts in der Ferne die Landskrone vor uns liegen. Sie ist das erste Ziel auf der Wanderung heute.


Auch wenn die Sicht heute sehr diesig ist, erfreuen wir uns an den gelben und grünen Feldern auf dem Weg.


Wir laufen jetzt auf den Landskronerhof zu. 


Wir befinden uns auf einem Teilstück des Jakobsweg (1) des Eifelvereins.
Der „Jakobsweg“ (auch als "Elzbachtal-Weg" bekannt) ist der östlichste Hauptwanderweg des Eifelvereins. Er hält die Erinnerungen an die mittelalterlichen Pilgerwege aus dem Rheinland nach Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zur Verehrung des Apostels Jakobus wach.
Dieser Wanderweg stellt in der Eifel die Verbindung zwischen dem Kottenforst oberhalb von Bonn und dem unteren Moseltal her. Er überquert dabei das Ahrtal, berührt die Osteifeler Vulkanlandschaft und führt schließlich durch Monreal im malerischen Elzbachtal bis zur Mosel (Quelle).

Es gibt jedoch Änderungen zum Weg, die auch den Namen betreffen: es handelt sich nunmehr um den "Osteifelweg". Das neue Wegekennzeichen wird so beschrieben:
Dreifarbiges „E“ (blau, braun, grün) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld „Osteifelweg“ (Quelle).


Obwohl wir heute etwas später unterwegs waren, hatten wir auf unserer Rundwanderung absolute Ruhe.


Jilly zeigt sich immer wieder fasziniert von anderen Tierarten und staunt so vor sich hin.


Wir haben die Landskrone unterhalb passiert (wer möchte kann hier einen Abstecher hinauf machen) und gehen jetzt Richtung Lohrsdorf.
Es wird uns eine schöne Weitsichtauf die Ehlinger Ley geboten.
 

Der selbstgewählte Weg führt uns jetzt oberhalb des Ortes Lohrsdorf entlang in Richtung des Golfplatzes.


Ich bin ihr zu langsam - glaube ich.


Jilly wird lautstark begrüßt und ist wieder begeistert.


Wir haben den Golfplatz erreicht und gehen auf dem asphaltieren Wegstück am Köhlerhof vorbei.


Hinter den Parkplätzen geht es nun rechts weiter.






Das Ende der Rundwanderung liegt bereits sichtbar vor uns.


Noch ein letzter Blick zurück und wir steigen wieder in das Fahrzeug ein.

Track, Übersichtskarte etc.:


Kommentare