Marxe Lay und Genovevahöhle bei Bell

[24-17-540-10.3-84.2-4112.7]


Da ich seinerzeit beim Wandern auf dem Traumpfad Vier Berge irgendwie die Marxe Lay ausgelassen hatte, wollte ich diese heute separat aufsuchen und eine kleinere Wanderung drumherum machen.
Irgendwie wurde es dann eine kleine Version des Traumpfades.






Wir parken - wie seinerzeit - am Waldparkplatz "Schweinsgraben" hinter dem Ortsteil Bell.



Schon nach wenigen hundert Metern erreichen wir die Layen, in denen Tuffstein abgebaut wurde.

Eine Sitzgelegenheit mit Tisch lädt zum Verweilen ein.




Wir halten uns an das Wegekennzeichen des Traumpfades und werden somit zielsicher durch den Wald geführt.



Nach einem längeren Aufstieg erreichen wir den Abzweig zur Marxe-Lay.

Diesen hatte ich bei meiner ersten Wanderung irgendwie übersehen.




So geht es den Abzweig hinab in den Steinbruch mit seinen teils bis zu zwölf Meter hohen Wänden.





Auch hier findet sich am Ende eine Sitzgelegenheit mit Tisch.




Anschließend gehen wir zurück zum Traumpfad und folgen diesem weiter in grobe Richtung Gänsehals.



So kommen wir auch an der A-Eiche vorbei.

Zwei separate Stämme wachsen hier zusammen und teilen sich eine Baumkrone.




Erneut geht es jetzt wieder aufwärts.

An diesem Schild gehen wir in Richtung Ettringen weiter.




Ein kurzes Stück wandern wir noch auf dem Traumpfad, der alsbald nach rechts führt.

Wir bleiben jedoch nunmehr auf einem Teilstück des Vulkanweges.




Vorbei an den Roderhöfen geht es nun wieder aufwärts zum Aussichtspunkt der Genovevahöhle.





Solche Aus- / Ansichten gefallen mir immer wieder aufs Neue.




Und da ist sie: die Höhle.

Und wer mehr dazu wissen möchte, dem sei z. B. dieser Link empfohlen.





Wir bleiben auf dem Vulkanweg, der sich auch die Strecke mit dem Beller Rundweg 3 teilt.




Um den Rundweg sinnvoll zu vollenden, geht es nun zum Erlenbrunnen.





Um dorthin zu gelangen, geht es nun über Bohlen weiter.






Bohlenweg zum Sauerbrunnen.






Und hier liegt er.


Der Traumpfad führt geradeaus.
Wir halten uns allerdings links auf dem breiteren Weg und kommen so an der alten Pumpenstation Bell vorbei.

Noch eine kurze Strecke und wir sind wieder am Fahrzeug angekommen.








 Video zur Wanderung:




Link: Wanderung des kompletten Traumpfades Vier-Berge-Tour


Übersicht, Track etc.:

Kommentare