Hohenleimbach Rundweg 2

[257-16-510-8.1-1168.9-4005.5]


Eine weitere Rundtour stand auf der "To-Do-Liste".
Vor nicht allzulanger Zeit war ich bereits mit Draga auf dem anderen Rundweg (Nummer 1) in Hohenleimbach unterwegs gewesen.
Heute stand der weitere verbleibende Rundweg Nummer 2 aus.

> Im Übrigen: wem die einzelnen Strecken zu kurz sind, kann beide Strecken zusammenlegen. Der Weg wäre dann ähnlich einer "8" zu laufen <






Dieses Wegekennzeichen führt uns recht gut durch die Wanderung.

Es ist für den Gegenuhrzeigersinn ausgelegt.



Kurz hinter dem Alexanderhof gelangen wir an den Ausläufern der Heidelandschaften vorbei.

Nicht weit entfernt von hier befindet sich auch die Traumschleife Bergheidenweg.




Der Nebel liegt noch im Tal und macht aus dieser Wanderung etwas Besonderes.



Wir sind auf einem kleinen Teilstück der Eifelleiter unterwegs.

So findet sich hier auch eine der Sinnesbanken mit Blick auf das Tal.



Diese Rundwanderung fängt mich vom ersten Moment bereits ein.

Einfach ein Genuß diese Blicke in die Ferne.





"Von draußen vom Walde da komme ich her ..."





Der Nebel nimmt ein wenig zu, stört aber überhaupt nicht.




Eines der vielen Basaltkreuze in der Eifel ...




... wie auch hier.



An einigen Stellen im Wald kommt nicht wirklich viel Sonne an.

So kann ich Draga auf dem Moos posieren lassen.



Wir haben den Herrenberg umrundet und werfen einen Blick auf die B412, die aber weit genug entfernt liegt.



Der Nebel hat seinen "Schrecken" verloren.

Er lichtet sich großräumig.




Nur in einigen Tälern ist er noch zu erkennen.




Ein Blick auf den Fernmeldeturm Heckenbach-Schöneberg.



Alsbald nähern wir uns wieder dem Ort Hohenleimbach und werden in "Serpentinen" hinab zur B412 gelenkt.

Ein kurzes Stück durch den Ort und schon sind wir wieder da.


Fazit:

Das war eine Wanderung ganz nach meinem Geschmack.
Eine wirklich schöne Landschaft, Sonnenschein, Nebel ...

Kleines Filmchen von der Wanderung:



Track, Übersicht, Karte ...:




Kommentare