Krausberg über Ahrsteig und Ahrtalweg

[236-16-489-7.5-1090.4-3927.0]


Heute wollte ich es mir etwas einfacher machen, so dass ich mit der Hündin nach Dernau gefahren bin.
Dort ging es über Teile des Ahrsteiges hinauf zum Krausberg und hinab auf den Ahrtalweg, dem wir dann wieder zurück nach Dernau gefolgt sind.






Dies ist als unser heutiges Ziel bei nasskaltem Wetter.

Wohlwissend, dass die Hütte am Samstag geschlossen ist.


So parke ich in Dernau in der Nähe des Bahnhofes und lege von dort aus direkt los.

Der Krausbergturm ist in der Höhe links von uns zu erkennen.



Doch zunächst ist ein etwas beschwerlicherer längerer Aufstieg zu meistern, so dass wir die Ahr überqueren und in das hier vor uns liegende Tal hineingehen.



Die letzten Häuser sind passiert und ich mache die Leine ab.

Vorbei an den Weinbergsmauern geht es nun in die Höhe.





Wir passieren diese Kapelle und schrauben uns immer weiter in die Höhe.

Der Weg ist aufgrund des vielen Laubes schlecht zu erkennen.



Geschafft.
Erst einmal geht es fast eben weiter.

Irgendwie bin ich heute nicht fit; irgendwie fehlt mir wieder die Energie und ich schlappe vor mich hin.


Ein schmaler Pfad führt uns alsbald rechts den Hang hinauf und auch hier kämpfen wir uns durch die Laubansammlungen.

Aber wenige Meter weiter geht es auf diesem Pfad des Ahrsteiges am Hang entlang in die Höhe.




Solche Wegstücke können mich immer wieder begeistern.



Bald haben wir diese schöne Aussicht erreicht.

Leider will heute das Wetter nicht mitspielen.





Noch ein letztes Stück in die Höhe ...




... und wir sind am Krausberg angekommen.




Noch ein Bild mit Dame und Krausbergturm ...




... und wir machen uns an den Abstieg.




So geht es auch heute wieder über den Bergpfad über Serpentinen hinab.



Doch, wir sind auf dem Pfad unterwegs, auch wenn man nicht wirklich etwas sieht und der Weg durch die verdeckten Schiefersteine rutschiger wird.




Kurve um Kurve ziehen wir hinab in Richtung der Ahr.



So gelangen wir auf den Ahrtalweg und folgen diesem links in Richtung Dernau.




Die Felsen faszinieren mich jedesmal, wenn ich an ihnen vorbeikomme.





So muss Draga öfter einmal "stillhalten". 













Nicht mehr lang und wir erreichen Dernau wieder.









Kleines Filmchen:







Track, Übersicht, Karte ...:

Kommentare