Dernau (Ahr) Rundweg 6

[230-16-483-9.7-1065.9-3902.5]



Die Rundwanderung für den heutigen Tag hatte ich mir gestern Abend erst zurechtgelegt.
Nach einem Blick auf die Wanderkarte Nr. 9 des Eifelvereins > Das Ahrtal < fand ich einen Rundweg bei Dernau, der mir interessant erschien.
Es ist der örtliche Rundwanderweg Nummer 6.
Also schnell den entsprechenden Track dazu gebastelt und nach der ersten Runde mit dem Rüden und der alten Hündin die "Rüdin" eingetütet und los.

Auch das Wetter spielte heute einmal mit.



Diesem Wegekennzeichen versuchen wir zu folgen, indem wir an der Aussichtsplattform oberhalb von Dernau auf der K35 danach Ausschau halten.

Vorweg: im Wald werden wir vorzüglich geführt, im Bereich des Rotweinwanderweges wird es schon schwieriger, was sich im Ort Dernau noch steigert.



Doch zunächst von dem Parkplatz an der Aussicht einen Blick auf Dernau in Richtung Ahrweiler geworfen.

Es ist um knapp 09:30 Uhr noch diesig.





Und noch einen Schwenker nach rechts in Richtung Altenahr.



Draga hat Spaß.
Diesmal kommen wir auch in kein Jagdgeschehen, so dass sie bis auf den Ort Dernau frei laufen kann.



Ein Blick zurück auf den Parkplatz.

Noch steht der Wagen alleine dort.



Dieses Gesicht, wenn sie mal wieder auf mich wartet.

Göttlich.




Die Hälfte der Strecke führt durch den Wald, bietet aber immer wieder Aussichten hinab in das Tal.





Es geht vorbei an der "Kapelle" St. Joseph ...




... wobei wir durch die Weinblätter zurück nach Dernau schauen.





Von den Farben her gefällt mir der Herbst am meisten.







Erst recht am Rotweinwanderweg.





Wir befinden uns auf dem Weg in grobe Richtung Rech ...




... so dass wir an einer Kehre anhalten ...





... und die Burgruine Saffenburg fotografieren.


Insgesamt ist der Asphaltanteil auf dieser Wanderung auch nicht als unbedeutend zu klassifizieren.

Ich fand jedoch, es hielt sich dennoch in Grenzen, zumal der Bodenbelag öfter wechselte.




Wir nähern uns jetzt wieder Dernau und gehen an dieser Stelle geradeaus weiter.



Wieder ein schönes Teilstück des Rotweinwanderweges.

Ich muss gestehen, diesen Part kannte ich noch gar nicht.




 Ja. Ich weiß.
Auf vier Beinen ist man schneller ...




Wir verlassen den Rotweinwanderweg bald wieder und gehen durch Dernau hindurch.




Nun geht es stetig auf Asphalt in die Höhe.

Ich sehe rechts vom Weg eine Holzhütte mit Hinweisschild auf Kangoroos und grinse vor mich hin.

Aber nicht lange: da ist tatsächlich zumindest eines im befriedeten Bereicht.




Bald ist der Berg bezwungen und es geht links wieder in Richtung des Parkplatzes.




Noch einen letzten Blick hinab nach Dernau und wir haben unser Gefährt wieder erreicht.











Fazit:

Dieser Rundweg hat mir gefallen. Er ist nicht zu lang, aber auch nicht zu einfach.
Wechselnder Bodenbelag, immer wieder Blicke auf Dernau.
Passt.


Klitzekleines Video von einem Teil der Wanderung:




Track, Übersicht, Karte ...:

Kommentare

Elke hat gesagt…
Das Video ist klasse ;-)
Die ist aber recht fit, wenn ich das recht sehe?

LG und noch ein schönes Wochenende
Elke
Mungo Mungenast hat gesagt…
Sie wird aber auch bald acht Jahre alt.
Sie hatte schon mal Probleme mit der Hüfte, aber seit längerer Zeit scheint sie es überwunden zu haben.
Ansonsten hat sie Hummeln im Hintern. ;-)