Bad Neuenahr - Ahrweiler Rundweg 2

[143-16-396-7.9-700.2-3536.8]


Nach der Hausrunde mit der Hundeoma und dem Rüden, ging es mit Draga heute auf den Rundweg 2 in Bad Neuenahr.

Wir parken auf der Straße Am Silberberg zwischen Römervilla und Regierungsbunker und gehen die asphaltierte Fahrstraße hinauf in Richtung des Restaurant & Hotel Hohenzollern.
In der letzten Linkskurve treffen wir dann auch auf die Rundstrecke.




Wir wollen den Weg im Gegenuhrzeigersinn gehen und halten uns daher rechts in Richtung der Dokumentationsstätte Regierungsbunker - die wir vor kurzem erst besucht haben.




Dieses Wegekennzeichen führt uns sicher durch die Rundwanderung.





Das obligatorische Foto vor der Dokumentationsstätte Regierungsbunker.



Auf der anderen Seite befindet sich der Parkplatz zur Stätte.

Ein Blick in den Himmel.
Ob wir trocken bleiben ?




Der Weg führt uns zunächst für eine kurze Strecke in Richtung Bad Neuenahr.



An der Schutzhütte Am Silberberg geht es nun wieder in die entgegengesetzte Richtung.

Sehe ich da blauen Himmel?





Es geht auf einem Pfad in den Wald hinein.




Das nächste Ziel ist der EVA Turm.
Der Name leitet sich ab von "Eifelverein Ahrweiler".




Schon haben wir den knapp 13 Meter hohen Turm erreicht.




Und da ich gefühlte 1000 Mal schon oben war, fotografiere ich mal von unten.



Es geht weiter durch den Wald.

Heute leider mit richtig nervenden Bremsen, die es auf die Hündin und mich abgesehen haben.



Erst an dieser Freifläche sind wir die Viecher los.

In der Ferne ist so gerade das Siebengebirge zu erkennen.




Das Wetter scheint zu halten.

Und wenn die Sonne rauskommt, ist es auch gleich entsprechend warm.



So sind wir froh, bald wieder in den Wald geleitet zu werden, wobei wir hier am Holzweiler Kreuz mit Weißem Herrgott pausieren.



Wir folgen dem Pfad den Berg hinab und legen gleich mehrere Kletteraktionen hin.

Während dieses Hinderniss noch leicht zu bewältigen ist ...





... müssen wir hier in den Hang hinein.



Vorbei an drei Weihern erreichen wir eine asphaltierte Straße in Richtung Marienthal.



An dieser Stelle - den Haupteingängen des West- und Ostteils des ehemaligen Regierungsbunkers - geht es links in die Höhe.




Wir treffen auf den Rotweinwanderweg, dem wir jetzt in Richtung Bad Neuenahr folgen.




Ich kann mich an dieser Landschaft einfach nicht satt sehen.

An der Fischley werfen wir einen Blick auf die Bunte Kuh und die Katzley.



Oberhalb vorbei am Försterhof - warum eigentlich nicht dran vorbei? - gehen wir weiter in Richtung der Bunte Kuh.



Nach einer kleinen Waldstrecke sind wir an der Bunten Kuh angekommen.

Auch hier waren wir schon 1000 Mal oben.



Über einen - für Ahrverhältnisse anspruchsvolleren - Bergpfad geht es nun in Serpentinen den Berg hinunter.




Auf halbem Weg einen Blick über die Weinhänge in Richtung Bad Neuenahr werfen.




Kleine Hunde könnten hier gegebenenfalls Schwierigkeiten bekommen.








Auf der asphaltierten Straße im Kurvenbereich angekommen, geht der Rundweg 2 links hinauf.
Und dies moderat.

Da ich und auch die Hündin noch einmal gefordert werden wollten, gehen wir den Weg rechts entlang und passieren dabei - wenn auch durch die Bundesstraße getrennt - den Bahnhof Walporzheim.







Die Sonne hat sich inzwischen durchsetzen können



In Höhe der Unterführung der B267 geht unscheinbar links ein Weinbergsweg in die Höhe.

Der hat es in sich.



Auf einer Strecke von etwa 180 Metern geht es knapp 60 Meter in die Höhe.

Die Wärme strahlt von beiden Seiten und vom Boden zu uns aus.

Oben gelangen wir wieder auf den Rundweg 2 und halten uns rechts zum Hotel Hohenzollern.

Während ich kräftig durchatmen muss (was renne ich auch so schnell), scheint das Draga überhaupt nichts auszumachen.

Ok. Durstig ist sie. Aber das kann ich schnell beheben.





Fazit:

Obwohl ich die Ecken und Wegpunkte mehrfach in verschiedenen Wegekombinationen gelaufen bin, hat der Rundweg dennoch Spaß gemacht. Und er war auch gut ausgeschildert.


Track, Übersicht etc.:

Mehr erfahren ›

Kommentare