Neusser Rheinwiesen und Rheinpark-Center

[132-16-385-7.8-646.1-3482.7]


Erneut hatte ich einen Termin in Neuss, wobei die Hunde nicht mitgeführt werden konnten.
Im Anschluss habe ich mir noch vertreten. Und da ich noch einkaufen wollte, bot sich die nachfolgende Runde einfach an.


Nach dem Start an der Feuerwache Neuss geht es in das Gewerbegebiet hinein.

Das erste Ziel führt zum Rhein, wobei ich noch an diesen Gebäuden vorbei muss.

Vorbei an der offiziellen Hundewiese geht es an einem Kanal weiter zum Rhein.

Sogar ein wenig ländlich ist es in diesem Bereich.

So ist der Rhein schnell erreicht und ich gehe in Richtung der Brücke der Bundesstraße 1 weiter.

Nach der Brücke ist vor der (nächsten) Brücke; hier: die Eisenbahnbrücke.

Auch unter dieser Brücke gehe ich weiter und sehe Reste einer alten Brücke.

Es handelt sich um die Reste der Hammer Eisenbahnbrücke.

Es geht noch ein kleines Stück weiter in Richtung des Naturschutzgebietes Ölgangsinsel.

Kurz vor dem Wendepunkt der Wanderung.

Ich habe das Naturschutzgebiet erreicht und gehe nun wieder in Richtung Neuss selbst.

2015 hatten hier gestapelte Baumstämme Feuer gefangen.

Es geht nun parallel zum Hinweg zurück in Richtung Neuss.

Noch schnell, wie geplant, im Rheinpark-Center Neuss einen Einkauf erledigt und die Heimreise angetreten.

Fazit:

Wenn man will - und natürlich auch ein kleines entsprechendes Zeitfenster hat - kann man auch noch eine kleinere Runde erwandern.

Track, Übersicht etc.:

 

Mehr erfahren ›

Kommentare

Jürgen Weiß hat gesagt…
Tja, Du in Neuss und ich in Bochum, Mönchengladbach, Krefeld, Mechernich und Hattingen sowie in Bochum. Hat nicht sollen sein.

Grüße
Jürgen
Mungo Mungenast hat gesagt…
Ich komme auch gerne mal in Deine Richtung ausser der Reihe, Jürgen!