Weinbaulehrpfad Bad Neuenahr

[109-16-362-5.5-524.3-3360.9]


So langsam ist der Zeitpunkt nähergerückt, an dem ich mit dem Rüden keine längeren Strecken mehr - wie bisher - wandern werde.

Er wird im Oktober zehn Jahre alt und wäre - umgerechnet in Menschenjahren - dann um die 75 Jahre.
Die durchschnittliche Lebensdauer eines Dobis liegt zwischen acht und zwölf Jahren, wobei recht viele schon in jungen Jahren ihr Leben lassen müssen (siehe DCM).

Ich habe das Gefühl, dass er längere Erholungsphasen nach unseren Wanderungen braucht und bilde mir ein, dass auch sein Gesichtsausdruck "alt" geworden ist.
Und nein: er ist gerade erst beim Tierarzt gecheckt worden. Körperlich ist altersgemäß alles in Ordnung.

Und da er noch lange bei uns verweilen soll, werden wir die Streckenlänge bei ihm daher merklich reduzieren.

So haben wir uns heute auf den Themenrundweg des Weinbaulehrpfades in Ahrweiler mit knapp 5,5 km begeben.


Wir beginnen die Wanderung am alternativen Startpunkt auf dem Wanderparkplatz zwischen Römervilla und Regierungsbunker auf der Straße Am Silberberg.

Diesem Wegekennzeichen werden wir folgen und dabei feststellen, dass dieser Themenweg hervorragend ausgeschildert ist.




So finden wir auch an diesem Startpunkt eine Informationstafel über diesen Themenweg selbst.


Der usprüngliche Weg ging einmal über diese - inzwischen fast zugewachsenen - Pfade hinauf zum Hotel und Restaurant Hohenzollern.

Scheinbar wird nun eher der asphaltierte Fußweg seitlich eher genutzt werden.


So oder so kommen wir unterhalb des Hotels hinaus und finden auch bereits die erste Informationstafel zum Weinbau.

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, erwarten uns insgesamt 36 dieser Tafeln.



So geht es im Grunde genommen von Tafel zu Tafel auf einem teils asphaltierten und teils geschotterten Weg in grobe Richtung Walporzheim entlang.




Auf dem Rückweg werden wir auf einem Weg unterhalb unseres entlang gehen.




Es lässt sich schnell feststellen, dass es sich zwar um einen kurzen, aber durchaus interessant gemachten Themenweg handelt.



Das Wetter hätte ruhig etwas besser sein können.
Während der Wanderung schwankte die Temperatur zwischen 16 und 18 Grad Celsius.




Rotwein erleben - Weinmanufaktur Walporzheim ...


Am Bergpfad hinauf zur Aussicht "Bunte Kuh" führt der Lehrpfad nun mit einer Linkskehre weiter.

Wir haben oberhalb von Walporzheim einen Wendepunkt erreicht.



Es geht nun abwärts und wir nähern uns dem Straßenniveau der Bundesstraße selbst.

Es wird merklich lauter und auch ein wenig eintöniger.






Wir erreichen die Römervilla und laufen weiter an ihr vorbei.




Wieder einmal sind wir länger auf asphaltierter Strecke unterwegs.
Blick auf Ahrweiler



Wir haben jetzt den eigentlichen Startpunkt des Weinbaulehrpfades erreicht.

Er befindet sich in direkter Nähe zur Haltestelle der Bundesbahn: Ahrweiler - Markt.


So geht es nun den Berg hinauf und wir laufen auf die Brückenpfeiler der nie vollendeten Bahnlinie zu.

Interessante Informationen finden sich hier und hier.

Wir haben auch den zweiten Wendepunkt der Wanderung erreicht.





Noch vor dem Holzkreuz posieren lassen ...




"Sach ma, Alter.
Bist Du bald mit dem fotografieren fäddisch?"
Blick auf Ahrweiler und Bad Neuenahr





Links unter uns können wir schon unser Fahrzeug erkennen.




Doch zuvor kommen wir noch an einer weiteren Informationstafel vorbei.




Eine kleine Schleife noch.

Vor uns - aber nicht auf dem Rundweg - erkennen wir die Beflaggung am Regierungsbunker.







Folgende Informationstafeln habe ich bemerkt:

Rebenkrankheiten > Reblaus > Rebblätter > Dunkelfelder > Kosten der Traubenerzeugung > Traubenlese > Bodenbearbeitung > Blauer Portugieser > Einzellage Domlay > Weinbergslagen > Einzellage Alte Lay > Riesling > Einzellage Gärkammer > Einzellage Kräuterberg > Grauer Burgunder (Ruländer) > Weißer Burgunder > Domina > Kerner > Einzellage Silberberg > Monorack (Einschienenbahn) > Einzellage Rosenthal > Europäische Wildrebe > Wurzeln des Weinbaus > Brückenpfeiler > Klima > Dornfelder > Boden > Düngung > Blauer Spätburgunder > Rebschnitt > Biegen > Laubarbeiten > Rebschutz > Gabionen


Fazit:

Nette, kleine, einfache und informative Rundwanderung auf einem Themenweg, der durchaus seinen Reiz hat.

Track, Übersicht, Wegbeschreibung und Tipps:

Mehr erfahren ›

Kommentare