Inci will auch mal ...

[111-16-364-11.8-537.3-3373.9]


Es standen drei separate Wanderungen auf dem heutigen Tagesprogramm: eine typische Runde mit der alten Hundenase Inci (ca. 16 bzw. 17 Jahre alt), eine Wanderung mit dem Rüden (wird jetzt zehn Jahre) und ein Rundweg mit der blauen Dobermannhündin (sie wird am Montag sieben Jahre alt).

Und um das alles unter einen Hut zu bekommen - aber auch weil für den späten Vormittag schon Gewitter gemeldet wurden - war ich mit Inci dann schon um 06:31 Uhr on Tour.

Inci erklärt Euch dann ihren bevorzugten Lieblingsweg.



"Ich muss nicht lange über Asphalt laufen, sondern bin fast direkt in den Feldern, von denen aus man schon weit gucken kann.
Heute siehste aber die Pfote vor der Nase nicht."

"
Bis vor kurzem war hier noch ein Zaun, an dem ich langlaufen konnte.
Damit wurden die Weidenkätzchen geschützt, die immer zu den passenden Feiertagen die Jahre hinweg dann geschnitten wurden."


"Hey Mungo: dat Gras ist ja fast schon so hoch wie das bei uns im Garten.
Könnteste auch ma' mähen.
Kitzelt nämlich schon am Bauch."


"Ein paar Mal habe ich schon gesehen, wie mit dem Teil da vorne links, die Kühe von einer Weide zur anderen transportiert wurden."



"Geht's noch bei Dir? Kommste noch mit oder bist Du schon schlapp?"



"Dat is der alte Bolzplatz, der aber kaum noch genutzt wird.
Ich habe nicht wirklich oft hier Jugendliche gesehen."

"Hier muss ich immer gucken. Da habe ich schon öfter Rehe gesehen.

Dann werden die alten Knochen nochmal fit und ich laufe.

Ok. Etwa drei Meter.
Komme ja eh nicht mehr hinterher."




"Und schon laufen wir wieder auf unser Dorf zu."








"Jetzt wisst Ihr, wo ich immer langlaufe. Je nachdem, wie fit die alten Knochen sind, gehe ich tagesformabhängig dann auch schon mal eine etwas längere Strecke.
Schön ist, dass ich das selber entscheiden kann. Dann bleiben die Zweibeiner nämlich vor einer Einmündung stehen und lassen mich vorgehen. Ich bleibe dann meist auch kurz stehen. Überlege kurz. Mache einen Check und biege dann ab oder gehe weiter."

Kommentare