Oberhalb von Dernau und Mayschoß

[084-16-337-14.0-388.6-3225.2]


In Anbetracht des Wetters und der Tatsache, dass ich letzte Woche einiges an Fahrzeiten mit dem Auto hinlegen musste, wollte ich heute nicht so viele Kilometer fahren.
Ausserdem war mir irgendwie nach Ahrtal.

Allerdings ist es für mich schon etwas schwieriger, eine Strecke zu finden, die ich noch nicht komplett so gewandert bin.

So ging es heute von Dernau über Rech nach Mayschoß, hoch zur Akropolis und an Alteheck vorbei zurück. Es war eine aus anderen Wanderungen zusammengebastelte Schnittmenge.




Wir starten am Aussichtspunkt Sondersberg oberhalb von Dernau an der Fahrstraße zwischen Esch und Dernau und können schon wenige Meter später einen Blick hinab in das Tal und in der Ferne auf den Krausberg werfen.




Wir gelangen kurze Zeit später an diese religiöse Stätte.
Sie nennt sich "St. Joseph".


Ich beschließe, oberhalb vom Rotweinwanderweg zu gehen, da auf selbigem an diesem Wochenende zwischen Dernau und Mayschoß verschiedene Veranstaltungen ebenda abgehalten werden (Weinfrühling / Kulinarische Rebenwandertage).




Wir halten uns in Richtung Rech und genießen - trotz des Nebels und des Nieselregens - die mich immer wieder faszinierende Weitsicht.


Kurz vor Rech müssen wir aber auf den Rotweinwanderweg.

Im Rahmen einer Veranstaltung hat man mal eben diesen Teil des RWW sperren wollen.


Da es sich nicht um eine offizielle Sperrung handelte, ging es einfach weiter.





So folgen wir jetzt einem Teilstück des Rotweinwanderweges.




Wir sehen wieder die Burgruine Saffenburg auf der anderen Talseite liegen.


Jetzt kommt eine der schönsten Passagen auf diesem Teil des Rotweinwanderweges.

Wegführung mit Geländer und Schieferstufen direkt am Fels.


Diese Passage haben wir nun hinter uns gebracht und gehen weiter in Richtung Mayschoß.

Wir sehen auch schon unser nächstes Ziel: die Michaelskapelle.




Vorher aber noch einen Blick zurück.

Da geht einem doch das Herz auf.





Die Tür steht immer offen ...




Noch schnell vorbei an diesem in den Fels getriebenen Weg und hernach rechts in den Hang hinauf.


Die Michaelskapelle Mayschoß steht hoch über der Ahr in den Weinbergen von Mayschoß. Die Pfarreiengemeinschaft Dernau-Mayschoß-Rech unternimmt Jahr für Jahr eine Lichterprozession zu Ehren der Heiligen Erzengel Michael, Gabriel und Rafael zu der Kapelle (Quelle). 



Wir haben den Rotweinwanderweg verlassen und gehen wieder in die Höhe.

Hier rechts geht es übrigens den Mönchsberg auf einem Pfad hinauf zur Berghütte Akropolis.



Und da es kein größeres Leid gibt, als das man sich selber antut ...

So ging es dann steil hinauf.





Schon idyllisch hier.




Noch eine Aussicht auf die Saffenburg.




Wir gehen jetzt hinauf in den Bereich der Ortschaft Alteheck in der Grafschaft.





Hier öffnet sich der Wald und wir können wieder weiter schauen.



An der Aussicht "Josef-Marner-Ruh" / "Am Zigeunerböschelche" geht es nun wieder hinab und noch ein kurzes Stück weiter bis zum Ausgangspunkt.









Fazit:

Hat irgendwie Spaß gemacht, auch wenn wir viele Wegstücke schon gewandert sind.


Ähnliche Wanderungen:

> Saffenburger Ländchen
> Rund um Esch


Track, Übersicht etc.:

Mehr erfahren ›

Kommentare

Hundefreundin hat gesagt…
Absolut schöner Wanderbericht. Und es ist erstaunlich, wie man selbst bei trübem Wetter die Natur genießen kann. Übrigens tolle Hunde :-) Und das Foto mit der offen stehenden Tür inspiriert auch zu vielen Gedanken.

LG und viel Spaß auch weiterhin auf den Touren.
Mungo Mungenast hat gesagt…
Ganz lieben Dank für das Lob.
Ich gebe es an die Hunde weiter ;-)

Manchmal muss man einfach - auch bei solch einem Wetter - raus und den Kopf "lüften".