Hohe Buchen im Altendorfer Wald

[068-16-321-10.9-290.1-3126.7]


Heute hatte das Wetter beschlossen, uns den Stinkefinger zu zeigen.

So hatte ich nicht wirklich Lust, mich nach draußen zu bewegen - geschweige denn "hunderte" von Kilometern zu fahren.

Aber da ich noch unausstehlicher werde, wenn ich mich nicht bewegen kann, habe ich Draga und Balou eingetütet und bin auf einen Wanderparkplatz zwischen Altendorf und Hilberath gefahren.

Ganz früher sind wir hier schon einmal mit Inci spazieren gewesen.
Heute schafft sie solche Strecken natürlich nicht mehr.

Es wurde eine reine Waldwanderung mit einigen wenigen - theoretischen - Weitsichten.
Aber da es heute nur nebelig und diesig war, hat das auch nichts gebracht.

Wenigstens waren wir alleine unterwegs und hatten unsere Ruhe.
Und knapp elf Kilometer haben wir auch geschafft.




Als wir losgingen und die ersten Meter im Wald zurücklegten, hatte ich eher das Gefühl, dass wir im nasskalten Herbst unterwegs waren.



Auch das Objektiv an der Kamera kam schnell an seine Grenzen.

Ok. Es ist auch nur das Wanderobjektiv bei schlechtem Wetter.




Wenigstens wechselten die Aussichten der Wege selbst regelmäßig.





Ab und an lichtete sich auch der Wald ein wenig.




Aus breiten Waldwegen wurden auch schon mal Wiesenwege.



Wir haben "freie" Sicht in Richtung Bad Neuenahr. Theoretisch.

Nicht unweit führt die stark befahrene B257 vorbei, die Richtung Altenahr führt.



Theoretisch könnte man hier dann bis Meckenheim schauen.

Glaube ich ;-)




Ein kurzes Stück geht es über offene Felder in grobe Richtung des Jägerhauses weiter.



Und wieder wechselt die Sicht auf den Weg.

Das ist schon mal positiv.



Vorbei geht es an zwei wunderschönen Häusern - u. a. Am Tanneck.



Als ich die Brücke unten sah, fiel mir auch wieder ein, dass ich diese vor langer Zeit mit Inci gegangen war.



Ehrlich gesagt: das interessanteste Wegstück heute.

Etwas später haben wir unser Fahrzeug wieder erreicht.



Fazit:

Auch wenn es sich etwas negativer liest: es hat dennoch Spaß gemacht.
Das Beste, was wir heute an diesem Tag machen konnten.
Der Weg ist das Ziel ;-)

Track etc.:

Mehr erfahren ›

Kommentare