Soldatenfriedhof und Ehlinger Ley

[038-16-291-9.5-174.0-3010.6]


Versprechen muss man halten.

Am Samstag war ich mit dem Rüden unterwegs und hatte der Hündin den heutigen Tag für eine Wanderung versprochen.

Eigentlich wollte ich heute - am Rosenmontag - eine Runde am Rhein zwischen Sinzig und Bad Breisig drehen.
Passend auf dem Parkplatz angekommen: strömender Regen.

Andere Stelle ausgesucht, an der es gerade nicht regnete: Tür auf: Regen.

So wurde es dann heute "nur" eine Runde zwischen dem Ehrenfriedhof bei Bad Bodendorf über Sinzig zur Ehlinger Ley und an der Ahr zurück.

Zwischendurch hat es auch mal nicht geregnet.

Aber: Wort gehalten ;-)

Der Ehrenfriedhof Bad Bodendorf bildet mit dem Friedensmuseum Brücke von Remagen, der Friedenskapelle "Schwarze Madonna" Remagen und dem Mahnmal zur Erinnerung an die Gefangenenlager in der Goldenen Meile einen Denkmalverbund zur Erinnerung an die Kriegs- und Nachkriegsereignisse des Frühjahrs 1945 in der Goldenen Meile (Quelle).



Aufgrund von Wegearbeiten ist der Zugang zum Tiergehege Schwanenteich vom Ehrenfriedhof temporär gesperrt, so dass wir ein Stück in Richtung Sinzig gehen.



Da wir hier bereits direkt an der Ahr sind, queren wir sie auch über diese Brücke in Richtung Sinzig.



Nach einem kurzen Weg durch Randbereiche von Sinzig geht es nun den Berg hinauf, wobei wir eine kurze Sicht in Richtung Siebengebirge genießen können.




In Höhe "Im Berge" treffen wir an dieser exponierten Stelle an diese Schutzhütte.



Bald verlassen wir dann endlich den Asphalt und steuern in die Höhe - grobe Richtung Feltenturm (den wir allerdings heute aufgrund der Witterung nicht anlaufen werden).



Zwischendurch werfen wir einen Blick nach rechts und erkennen in der Ferne unseren Wendepunkt: die Ehlinger Lei.




Kurz vor dem Winzerhäuschen halten wir uns rechts und sind nun auf einem kleinen Teilstück des Ahrsteiges unterwegs.




Dieser führt uns aus dieser Richtung zur Ehlinger Ley ...



... an welche die Hündin kurz posieren möchte ;-)

Im Hintergrund ist übrigens die Landskrone zu erkennen.


Irgendwie sind die Straßen heute so etwas von leer, das ist schon auffällig.

Alaaf!




Mit einem Rechtsschwenk unterhalb der Ehlinger Ley geht es nun entlang der Ahr zurück.




Praktischerweise sind wir auf dem Ahrtalweg unterwegs.




In Höhe der Bäderstraße queren wir die Ahr ...



... und freuen uns an dieser Skulptur.

Die habe ich bislang noch nicht wahrgenommen.

Wofür wandern alles gut ist. ;-)




So gehen wir nun auf der anderen Uferseite der Ahr entlang und passieren die Tennisanlage ...



... sowie den Bogenschützenplatz und den Schwanenteich.

Dank der temporären Wegearbeiten noch schnell eine Schleife gegangen und schon sind wir wieder am Ehrenfriedhof angekommen.






Fazit:

Nicht wirklich etwas Besonderes - aber bei Dauerregen eine gute Möglichkeit, sich etwas zu bewegen (und nass zu werden).


Track etc.:


Mehr erfahren ›

Kommentare