Rund um die Kaolingrube bei Oedingen

[005-16-258-9.7-32.3-2868.9]


Tag 3 der Challenge ;-)

Irgendwie wusste ich heute nicht wirklich, wo ich wandern sollte, da es wieder nach Regen aussah.
Den hatten wir in der Nacht zuvor genügend.

Als ich durch Oedingen fuhr, beschloß ich spontan, einfach drauflos zu marschieren.
Dank des Outdoornavi's sehe ich ja meistens, welche Wege in das Nirvana führen oder mir weiterhelfen.

Um es vorweg zu nehmen:
Das hat mächtig Spaß gemacht, war auch etwas anstrengender (meine Narbe beschwerte sich erst bei Kilometer 8,5) und hat gut getan.





Vom Parkplatz am Sportplatz sind es nur wenige Meter, bis wir an den aufgeschütteten Hügel auf der ehemaligen Mülldeponie (geschlossen am 0101.1999) angelangen.




Die unterhalb befindliche Grillhütte ist sehr gefragt - ausser natürlich an einem Wochentag im Winter.




Wir gehen den kurzen Weg in die Höhe ...




... und werfen einen "diesigen" Blick in Richtung Siebengebirge bzw. Westerwald auf der anderen Rheinseite.
Schade, dass das Wetter fototechnisch nicht mitspielt





Mit einem Schlenker um den Hügel gelangen wir an die ehemalige und verschlossene Zufahrt zur Deponie ...




... um aber direkt in den Wald hineinzutauchen.




Ich hätte es nicht gedacht, aber der Weg macht irgendwie Spaß.





Mit so vielen Weitsichten wie hier, hätte ich gar nicht gerechnet.



Auch hier ist mir das Wetter nicht wirklich hold.

Die Kamera kommt an ihre Grenzen.


Je tiefer wir kommen, um so diesiger wird es.

Rechts unterhalb von unserem kurvengeladenen Weg können wir durch die Bäume Unkelbach erkennen.



Der Wald lichtet sich und wir schauen nunmehr auf Bandorf bei Oberwinter.

Was muss es hier bei Sonnenschein schön sein.
Hier könnte es mir auch gefallen






Ein kurzes Stück geht es in Richtung Bandorf.




Etwas später geht es wieder durch den Wald, der hier irgendwie mystisch wirkt.


Auch der Golfplatz will auf offiziellem Weg gequert werden.
Nicht ohne Warnhinweis auf "fliegende Golfbälle".

Die Bodengitter können durch die Törchen daneben problemlos umgangen werden.




Wir stoßen auf den Wanderweg "Rund um den Wachtberg".





Bald haben wir die Tongrube - die Kaolingrube - erreicht und werfen einen Blick hinein.
Einblicke

Kurze Zeit später verlassen wir den Wald und sehen schon Oedingen links von uns auftauchen.


Fazit:

Kein Premiumrundweg. Aber irgendwie hatte er etwas!


Track, Übersicht, etc.:


Mehr erfahren ›

Kommentare