Weihnachtsmarkt Ahrweiler 2015


Heute Nachmittag ging es dann noch mit Freunden über den Weihnachtsmarkt Ahrweiler.
Wie nicht anders zu vermuten, wurde es schnell dunkel.

So voll habe ich die Parkplätze schon lange nicht mehr erlebt.

Es waren recht viele Hundehalter mit ihren Vierbeinern unterwegs - auch im Gedränge.
Da hätte ich zu viel Sorge, dass jemand auf die Pfoten treten würde.

Oder man hat - je nach Rasse - recht viel Platz um sich herum ;-)

Nachfolgende Texte sind als Zitate bei Wikipedia entnommen. 
Der Text steht nicht in Bezug zu den Bildern.



Hauptanziehungspunkt von Ahrweiler ist die vollständig erhaltene Stadtbefestigung. Die Stadtmauer zieht sich kreisförmig um die Stadt und besitzt vier Stadttore. Das Ahrtor, das Niedertor, das Obertor und das Adenbachtor.




Am Ahrtor ist nach Zerstörung im Krieg in moderner Form ein Wehrgang aufgebaut worden.

Die St.-Laurentius-Kirche, mit vielen Wandmalereien aus verschiedenen Jahrhunderten, am Marktplatz ist die älteste gotische Hallenkirche des Rheinlandes (wahrscheinlichstes Gründungsjahr ist 1269). Sie ist von einer Brunnenanlage und Blumenbeeten umgeben. Gegenüber steht die Stadtwache aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert.



Idyllisch wirken auch die vielen Fachwerkhäuser am Markt und in der Niederhut- und Ahrhutstraße, den beiden Einkaufsstraßen der weitgehend autofreien Altstadt.



Ahrweiler bietet aber nicht nur Bezüge zum Mittelalter. Auch die Römer hinterließen ihre Spuren an der Ahr. Am Fuße des Silberberges befand sich eine Villa rustica aus römischer Zeit. Die Römervilla Ahrweiler zeigt gut erhaltene Überreste eines römischen Herrenhauses mit angrenzendem Badehaus.



Das Stadtmuseum im Weißen Turm zeigt insbesondere Exponate zur Geschichte des Mineralbrunnens Apollinaris, zum religiösen Leben und zur Kurstadt für Diabetiker.



Informationen zur Geschichte des Ahrweinbaus erhalten die Besucher im AhrWeinForum. Das Ahrtal ist bekannt für seine Spätburgunder-Rotweine.


Verlässt man die Stadt durch das Adenbachtor, gelangt man auf den Rotweinwanderweg. Der Landkreis Ahrweiler ist besonders durch seine hervorragenden Rotweine bekannt und ist das nördlichste Weinanbaugebiet in Rheinland-Pfalz. Mitten in den Weinbergen befindet sich eine kleine Winzerkapelle, von der aus man die Altstadt sehr gut betrachten kann.




Nach diversen Einkäufen aufgrund der verkaufsoffenen Geschäfte wenden wir uns wieder der Heimfahrt zu.

Kommentare