Unterwegs im Ringener Wald

[071-15-238-10.5-769.2-2678.2]


Heute Nachmittag die regenfreie Zeit ausgenutzt und diesmal den Rüden bewegt.
Da allerdings jederzeit erneut mit Regenschauern bzw. Nieselregen gerechnet werden musste, habe ich mich ausnahmsweise mal für eine fast durchgängige Waldrunde entschieden.
Dadurch wurde es zwar langweiliger, allerdings kamen wenigstens zehn Kilometer Wanderung zusammen.
Und ein paar interessante Sachen haben wir doch noch gesehen.





Das Wetter ist sehr bescheiden, während wir von der L83 zwischen Vettelhoven und Bölingen aus starten.





Der Herbst ist nun allgegenwärtig.


Wir kommen am Antoniushäuschen vorbei.

Die Inschrift lautet übersetzt:
"Heiliger Antonius. Bitte für uns. Wer kommt zu Pferd und zu Fuß, der bete ein Vaterunser für die armen Seelen zum Trost." 






Gelbe Blätter mit blauem Himmel als Hintergrund wären natürlich schöner gewesen.





Ehrenfriedhof von Vettelhoven.


Eine im Plan eingezeichnete Wegführung wurde wohl durch das Gelände der Panoramasauna in Holzweiler "aufgesogen", so dass wir kurz einen Schlenker einlegen müssen.





So kommen wir auch direkt am Johanneshäuschen vorbei.




Ein leider diesiger Blick in grobe Richtung Kalenbornn und Esch.




Als nächstes passieren wir die Swistbachhütte, gehen ein Stück durch den Wald ...




... um uns wieder am Waldrand langzuhangeln.



Wir wählen einen eingezeichneten Weg, der allerdings kaum noch zu erkennen ist.




Kurze Fotopause am "Holzweiler Kreuz" bzw. "Weißer Herrgott".




Zwischendurch stoßen wir auf eine Freifläche, an welcher wir am Rand entlangwandern.




Bald schon können wir in der Ferne das Fahrzeug sehen ...





... dem wir uns durch farbiges Laub nähern.









Fazit:

Für das diesige Wetter mit teils leichtem Niesel war die Tour in Ordnung.
Besser, als zu Hause auf der Couch zu liegen - obwohl das auch mal schön ist ;-)

Track, Übersicht etc.:
 

Das Tourenportal zur Hüttensuche und Routenplanung Mehr erfahren >

Kommentare