Nordic Walking Werthhoven

[070-15-237-7.0-758.7-2667.7]


Die letzten zwei Tage witterungsbedingt auf dem Crosstrainer geschwitzt, war mir heute eher danach, an die frische Lust zum "sporteln" zu kommen.
Regenverhangene Wolken hingen in der Luft, gnädigerweise ließen sie es nicht auf die Hündin und mich regnen.





Los geht es durch die Felder in der Nähe von Leimersdorf.

Der Großteil an Äpfeln ist bereits geerntet worden.


Wir laufen vorbei am zwischen Ende April und Mitte Mai angebauten Mais.
Als Faustregel gilt in Deutschland: eine Aussaat nach dem 10. Mai resultiert in einem Prozent Minderertrag pro Tag Verspätung (Quelle).





Wir werfen einen Blick zurück: von dort unten sind wir losgegangen.


Es geht nun weiter in Richtung Werthoven, wobei wir die "Kugel" erkennen können - wie das Random des Fraunhofer-Institutes dort umgangsprachlich genannt wird.




Hier führt auch einer der vielen Wege des Eifelvereines vorbei.


Wir sind fast am Random angelangt und leiten die Rückrunde ein.

Eine kurze Fotopause mit Blick auf Remagen - Oedingen.




Und wieder Mais.



Es geht nun fast gerade zurück zum Ausgangspunkt, wobei wir an dieser kleinen Kapelle in Werthhoven vorbeikkommen.



Jetzt ist es nicht mehr weit und wir sind trockenen Fußes / trockener Pfote auf den letzten Kilometern.








Track, Übersicht, Karte:



Das Tourenportal zur Hüttensuche und Routenplanung Mehr erfahren >

Kommentare