Von Ließem nach Leimersdorf

[0009-14-11.5-98.6]




Heute war - notgedrungen - eine Streckenwanderung an der Tagesordnung, die letztlich von Wachtberg-Ließem nach Grafschaft-Leimersdorf führte.
Da es auch noch sehr früh war und das Wetter leider auch schlecht, sind nicht wirklich viele Bilder entstanden.




Vom Ortseingang Ließem geht es zunächst grobe Richtung Rolandsbogen.

In der Ferne ist - wenn auch wolkenverhangen - das Siebengebirge zu sehen.


Wenn wir hier weiter geradeaus gehen würden, kämen wir an den so genannten Rheinhöhenfriedhof.

Die Strecke ist uns jedoch zu kurz.



So beschließen wir, den Hang hinunter nach Niederbachem zu gehen.



In der Nähe des Schützenplatzes kommen wir heraus und halten uns direkt in den Ortskern hinein.


So überqueren wir den Mehlemer Bach und es geht unter der L123 weiter, doch diesmal den Berg hinauf.



Nachdem wir fast den Aufstieg geschafft haben, schauen wir kurz hinab auf Niederbachem.
Diesmal von der anderen Seite.


Schade, dass das Wetter nicht besser war.
Die Tour hätte um so mehr Spaß gemacht.

So begleitet uns ein eisiger Wind.



Hier haben wir noch das bessere Wegstück unten den Füßen und Pfoten.
Es soll noch extrem matschig werden.




Was freuen wir uns auf wärmeres Wetter ...


Kein Scherz.
Wir sind auf einem Teilstück des Wachtbergrundweges unterwegs.
Und dieser führt über Teilstücke des Golfplatzes.



Wir überlegen kurz, ob wir einlochen sollen, entscheiden uns aber weiterzugehen.




In der Ferne ist bereits Oedingen zu erkennen.




Hier laufen wir bereits auf Birresdorf zu.
Da es jetzt aber anfängt zu regnen, stecke ich die Kamera ein und wir gehen den Rest ohne Bilder weiter.






Fazit:

Mit Sicherheit gibt es schönere Streckenwanderungen.
Ich denke, wenn das Wetter besser ist, hat man interessante Fernsichten und freie Landschaften.


Kommentare