Kulturweg Lonnig

[004-14-7.3-43.8]

Heute ging es nach Lonnig im Kreis Mayen.
Auf einer Wanderkarte des Landesvermessungsamtes Rheinland-Pfalz hatte ich einen Rundweg bei Lonnig gefunden, der sich "Kulturweg Lonnig" nennt.

Also ab mit dem Rüden dorthin, bei etwa 11 Grad Celsius Aussentemperatur aber recht heftigem eisigen Wind.




So sieht die durchgängige Beschilderung dieses Rundweges aus.



Der Startpunkt der Tour liegt in Lonnig auf dem Raiffeisenplatz, der ein paar wenige Parkflächen ausweist.



Derzeit verdeckt noch ein Weihnachtsbaum die Wandertafel im Ort.


Es geht nun im Gegenuhrzeigersinn zunächst am Ortsrand von Lonnig entlang.
Ab und an weisen uns hier auch diese Aufkleber den Weg.




Wir nähern uns dem Kerberbach.




 So kommen wir an einer Reiterpension vorbei.




Es geht nun durch den recht ereignislosen Wald hindurch.
Viele Radfahrer und Reiter nutzen diesen Weg scheinbar auch. Stellenweise gibt es kein Stück Weg, durch das man einigermaßen unbeschadet gehen kann.



Ein paar Meter weiter kommen wir an einer kleinen Schutzhütte mit Grillplatz vorbei.



Es geht durch den letzten Teil des Waldstückes und wir erreichen die Lichtung.



Der Rundweg führt uns nun wieder in Richtung Lonnig selber. In der Ferne ist bereits der Kirchturm im Ort zu erkennen.




Wir überqueren die K50 ...




... und werfen einen Blick auf Lonnig ...




... bevor es erst einmal wieder nach rechts geht.



Aber da es ja "Rundweg" heißt, führt uns der Weg wieder nach Lonnig hinein.



Am Kreisel gehen wir geradeaus in die Felder hinein, um noch einen kleinen Bogen zu schlagen.



Letztendlich erreichen wir so wieder den Startpunkt der Tour.








Fazit:

Kann man sich getrost sparen. Zu kurz. Zu uninteressant. Keine Highlights.
Irgendwie kommt da auch nicht das Gefühl auf: "Der Weg ist das Ziel".


Kommentare