(Bahnhof) Kottenforst mit Hunden (GPS)

[0010-14-9.3-107.9]


Aufgrund der Witterung war ich heute mit dem Rüden und der Hündin in der Nähe unterwegs gewesen.
Spontan haben wir uns entschieden, am Professorenweg in den Kottenforst einzutauchen, den Sendeturm bei Volmershoven und den Bahnhof Kottenforst in eine Rundwanderung einzubeziehen.



Gestartet sind wir an den Wanderparkplätzen auf dem Professorenweg direkt unterhalb der BAB 565.

Dieser Startpunkt ist auch per Bus mit der VRS-Linie 843 zu erreichen.



Ein kurzes Teilstück gehen wir gemeinsam auf der Wasserburgen-Route entlang.


Wer den Kottenforst kennt, weiß dass die meisten Wege kerzengrade sind.

Aber bei der Witterung und dem Weg heute war uns das egal.


Da uns das aber dann doch zu weit wäre, biegen wir rechts vom Wanderweg "E8 - von Irland nach Bulgarien" ab und kommen an einer Rastmöglichkeit vorbei. Da mir bewusst ist, dass es auch heute nicht allzu viele Bilder geben wird, sind die Wutze eben wieder dran.



Nachdem wir den Wirtschaftsweg "Flerzheimer Allee" erreicht haben, kommen wir wieder an eine offene Stelle und sehen den 107 Meter hohen Sendeturm bei Vollmershoven vor uns liegen.




 Zunächst laufen wir ein Stück auf ihn zu ...



... bevor es an einer unscheinbaren Stelle scharf nach links auf einem Wiesenweg weitergeht.



Das macht Spaß, obwohl wir wieder deutlich Matsch unter den Pfoten und bei mir den Schuhen haben.
Bei schönerem Wetter bestimmt idyllisch.


Nach einer kleinen Schleife kommen wir direkt an dem Sendeturm vorbei.

Also flux ein Foto gemacht.



In Höhe des Königsmaars entschließen wir uns, seitlich am Waldgasthaus Bahnhof Kottenforst entlang zu gehen, da uns ansonsten ein Umweg bevorstehen würde, der auch nicht besonders interessant gewesen wäre.



So geht es nun parallel entlang der Bahnschienen in Richtung Meckenheim.



Wer sich entscheidet, dennoch am Bahnhof Meckenheim vorbei zu gehen, käme letztlich an dieser Stelle wieder auf den von mir gewählten Weg.



Wir laufen auf einem ausgewiesenen Weg weiter in grobe Richtung einer weiteren Haltestelle "Pannacker" und kriegen ein wenig Zug mit ;-)


Nach einer weiteren Kehre geht es nun wieder zurück zum Fahrzeug.
Übrigens: auch die Karten der Outdoornavis sind nicht immer aktuell. Hier war tatsächlich noch ein breiter Wirtschaftsweg verzeichnet, der allerdings schon ewig nicht mehr benutzt wurde und zuwächst.





Fazit:

Eigentlich eine "nette" Wanderung mit ein paar wenigen interessanten Örtlichkeiten.
Das trübe Wetter lässt jedoch eher wenig Stimmung aufkommen.
Die Hunde hatten Spaß. Das ist ja schon mal etwas.


Kommentare