Im Heiligen Stumpf

Eigentlich war für heute Nachmittag eine längere Wanderung geplant.
Allerdings waren es gegen etwa 14:00 Uhr noch recht warm mit etwa 30 Grad Celsius.

Und somit zu heiß für die eigentlich geplante "offene Flächentour" für die Hunde.

Daher ging es nur in das Waldgebiet zwischen Wachtberg-Villip, Wachtberg-Gimmersdorf und Wachtberg-Pech.
Dort war es zumindest für eine kleinere Wanderung kühler. Für Fotos eher ungeeignet.




Der Startpunkt der "Wanderung" wurde mit hundeeigenen Markierungen für die Nachwelt festgehalten.




Interessante Konstruktion.
Nur etwas sehr luftig.




So oder so ähnlich sieht es fast den ganzen Weg aus.



Für ein kürzeres Wegstück geht es auf offener Fläche weiter. Der Planet drückte gewaltig.



Ein Blick in Gehrichtung über Teile des Wachtberger Ländchens.




So langsam kann man sehen, dass der Herbst Einzug hält.






Fazit:

Besser wenige Kilometer gehen, als gar keine.
Insofern keine "berauschende" Tour, sondern eher eine Art Gassirunde.


Kommentare